Liedberg

Mühlenturm und Schlosskapelle

Der erste Bergfried der Liedberger Herren, wahrscheinlich im 13. Jahrhundert von den von Randerathern erbaut und damit ältester Zeuge der mittelalterlichen Vergangenheit, ist der "Mühlenturm". Sieben Stockwerke hoch, aus Liedberger Sandstein und Feldbrandziegel errichtet, diente er viele Jahre als Wohnturm.

Mühlenturm und SchlosskapelleNach dem Bau der neuen Burg (heutiges Schloss Liedberg) verlor der steinerne Bergfried an Bedeutung und wurde 1572 zur Mühle umgebaut. Durch Kriegseinwirkungen und heftige Stürme mehrmals beschädigt und wieder renoviert, blieb sie bis 1836 in Betrieb. Nach einem erneuten starken Sturm - der Teile des Dachstuhls, die Flügel mit der Achse und das Kammrad herunterriss - wurde sie nicht mehr aufgebaut.

Gleich gegenüber dem ruinösen Mühlenturm steht die Schlosskapelle. Dieser einschiffige Backsteinbau mit dreiseitigem Chorabschluss und Kreuzgewölben wurde 1707 errichtet. Die dem heiligen Georg geweihte kleine Kirche hat durch die Kriegseinwirkungen stark gelitten. Aus der Eifel wurde die verschenkte Inneneinrichtung nach und nach zurückgekauft und mühsam restauriert. Seit 1975 erstrahlen Altar und Kommunionbank wieder im neuen Glanz.



http://www.korschenbroich.de
Freitag, der 29.07.2016

Veranstaltungskalender

 07/2016
M D M D F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28
29
30 31

Pfeil zurueck zurückvor Pfeil vorwaerts